Vereinslieder

In den vielen Jahren wurde auch viel gesungen. Nachfolgend präsentieren wir 2 Vereinslieder, die anlässlich des 10-jährigen und des 50-jährigen Jubiläums großen Anklang fanden:

Karnevalsschlager 1965, zum Jubiläum der KG “ARUB”
Text und Musik: Hans KempkaRefrain

Zehn Jahre sind wir “Außer Rand und Band”
und in Beckum stets dabei.
Zehn Jahre gehen wir Hand in Hand
bei Scherz und Narretei.
Zehn Jahre Freundschaft sei das Motto heut
und die Losung “Weiß und Blau”.
Zehn Jahre tragen wir das Narrenkleid
darum: Rumskedi – Helau

Strophe

Freunde feiern frohe Feste
jetzt und allezeit.
Narren jedoch stets das Beste
nur im Narrenkleid.
Viele Jahre sind vergangen,
seit zum erstenmal
wir uns dies Kleid umgehangen
für den Karneval:
eins, zwei, drei, vier, fünf, sechs, sieben,
acht und neun – nein:

Refrain

Außer Rand und Band 2005
Stadtelferrat anlässlich des 50-jährigen Jubiläums

1. Strophe

In Beckum ist man “Außer Rand und Band”
wenn der Kater Einzug hält in Stadt und Land.
Und “Rumskedi” heißt’s im ganzen Orte,
darum merkt euch immer diese Worte.

Refrain

Und willst du wieder einmal richtig lustig sein,
dann kehre nur in Beckum ein.
Da sind die Menschen doch deftig und so geck
und dabei alle kreuzfidel und immer nett.
Das macht der Münsterländer Korn mit Bohn’ und Speck.
Wer Beckum kennt, möcht’ nicht mehr weg.
Besonders in der schönen Zeit,
wo uns die Narrenschar erfreut.

2. Strophe

Und liegst Du dann im Bette schwer,
den Kopf voll Sorgen, weil die Taschen leer.
Denk’ nicht daran und denke nicht an Lumpen,
gute Freunde werden dir was pumpen.

Refrain

&nbps;

In der kleinen Speckmannsgasse
In der Altstadt, liebe Leut’, da ist stets was los.
Alles durcheinander Schreit, Kinder klein und groß.
Rauferei gibt’s Tag für Tag, es ist nicht mehr schön.
Ja, vernehmet und gebt acht, was noch sonst geschehe’n:

Refrain:
In der kleinen Speckmannsgasse wohnt der schwarze Kater Murr.
Er ist von besond’rer Rasse, ja, er lebt von der Liebe nur.
Steht der helle Mond am Himmel, dann beginnt ein Wehgeschrei:
Miau, miau, miau miau – Rumskedi Helau.
Miau, miau, miau miau – Rumskedi Helau.

Bringst du eine Maid nach Haus’, nachts beim Mondeslicht,
Jüngling, geh dann – sei gescheit – durch die Altstadt nicht!
Denn es kann die leicht gescheh’n, freust dich auf den Kuß,
dass dann alle Katzen stör’n. Hin ist der Genuß.

Refrain:
In der kleinen Speckmannsgasse…
Freunde all in Stadt und Land, laßt uns lustig sein!
Drei Tage außer Rand und Band, o wie wir uns freu’n!
Wenn der Prinz das Zepter schwingt, durch die Straßen zieht;
Alles dann begeistert singt; unser Katerlied:

Refrain:
In der kleinen Speckmannsgasse…